Geschwindigkeitsüberschreitung

Bußgeld und Punkte in Flensburg bei überhöhter Geschwindigkeit gemäß Bußgeldkatalog.

Eine der häufigsten und ärgerlichsten Ursachen für Sanktionen bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung ist die Geschwindigkeitsüberschreitung.



Tatbestand Bußgeld in EURO Punkte Fahrverbot
Mit nicht angepasster Geschwindigkeit gefahren trotz angekündigter Gefahrenstelle, bei Unübersichtlichkeit, an Straßenkreuzungen, Straßeneinmündungen, Bahnübergängen oder schlechten Sicht- oder Wetterverhältnissen (z. B. Nebel, Glatteis) 100 € 3 nein
Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts (Pkw, andere Kfz bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht)

Tatbestand (km/h) Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 15 € - nein
11-15 25 € - nein
16-20 35 € - nein
21-25 80 € 1 nein
26-30 100 € 3 nein
31-40 160 € 3 1 Monat
41-50 200 € 4 1 Monat
51-60 280 € 4 2 Monate
61-70 480 € 4 3 Monate
über 70 680 € 4 3 Monate
Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts (Pkw, andere Kfz bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht).

Tatbestand (km/h) Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 10 € - nein
11-15 20 € - nein
16-20 30 € - nein
21-25 70 € 1 nein
26-30 80 € 3 nein
31-40 120 € 3 nein
41-50 160 € 3 1 Monat
51-60 240 € 4 1 Monat
61-70 440 € 4 2 Monate
über 70 600 € 4 3 Monate

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.
Quelle: Bundesverkehrsministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Stand: 2009


Folgen der Geschwindigkeitsüberschreitung

Zu schnelle AutofahrenIm aktuellen Bußgeldkatalog erfahren Sie mit welchen Konsequenzen Sie rechnen müssen, wenn Sie eine Geschwindigkeitsregel missachtet und eine Geschwindigkeitsüberschreitung begangen haben. Sie können entweder verwarnt werden oder müssen mit einer Geldbuße rechnen. Je nach Fall ist Fahrverbot oder Führerscheinentzug die Folge. Die Strafe hängt von der Schwere der Tat ab und ob Sie noch in der Probezeit sind oder sich gar schon etwas haben zu schulden kommen lassen. Das wird in Flensburg mit den sogenannten Punkten geregelt.


Wichtig für Fahranfänger

Gerade Fahranfänger und Fahranfänger mit 17 werden hart sanktioniert wenn sie eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts oder innerorts begehen. Wenn man den Führerschein macht, ist man erst einmal für 2 Jahre auf Bewährung (die sogenannte Probezeit). Das bedeutet, dass bei einem schweren Vergehen oder zwei weniger schweren Vergehen (also auch überhöhte Geschwindigkeit) erneut ein Aufbauseminar besucht werden muss und sich die Probezeit verlängern kann (bei einem Vergehen mit über 40 Euro Bußgeld).

Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung kann man sich auch außerhalb der Probezeit sicher sein, dass Konsequenzen folgen. Sie müssen mit Bußgeldern und Punkten in Flensburg rechnen. Dabei gilt es noch zu beachten, ob die Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts oder außerorts geschehen ist. Des Weiteren kommt es darauf an, ob eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30 Zone vorliegt.


Top-Themen