Stau auf deutschen Straßen

Die zehn größten Staustrecken Deutschlands

 
 

""Ihr steht nicht im Stau – Ihr seid der Stau!" - Der Feind für jeden Sommerurlauber, der mit Kindern im Auto sitzt: Der Verkehrsstau! Das Phänomen Stau wird immer wieder wissenschaftlich untersucht und es ranken sich viele Mythen rundherum. Der Begriff Verkehrsstau steht für zäh fließenden Verkehr, der stockt oder sogar zum Stillstand kommt.

 
 

Ursachen für Stau

 
 
  • Zuviele Fahrzeuge auf Zeit und Strecke gesehen (vermehrtes Verkehrsaufkommen)
  • Baustellen
  • Unfälle
  • Ungünstige Witterung
  • Fahrverhalten & Gaffertum


Richtiges Verhalten bei Stau:

Das Verkehrsschild Zeichen 124 Stau warnt vor einer Staubildung und ruft dazu auf, umgehend eine Rettungsgasse zu bilden.

Verkehrszeichen Stau
 
 
 

Letztenendes führt ein Stau zum Zusammenbruch des Verkehrsflusses. Vor allem in den Sommermonaten und in Ferienzeiten kommt es zu höherem Verkehrsaufkommen als sonst, was vermehrt zu Staus führt. Daneben bilden sich Staus vor allem in der sogenannten "Rush Our", das bedeutet die Hauptverkehrszeit, in der es zu viel Berufsverkehrs oder Schülerverkehr kommt.

In der Stau-Forschung wird immer wieder das Phänomen des „Staus aus dem Nichts“ diskutiert. Hier kann man die Ursache des Staus nicht klären. Neben Baustellen und Unfällen gehen Forscher davon aus, dass auch falsches Fahrverhalten und hohe Fahrgeschwindigkeit als Ursache für Staus in Frage kommen.

 

Der Stau aus dem Nichts wird auch „Phantomstau“ genannt. In diesem Zusammenhang kennt man auch das sogenannte Nagel-Schreckenberg-Modell, das Voraussagen zum Straßenverkehr und zur Verkehrsdichte machen soll und sich auch mit dem Phantomstau auseinandersetzt.

 
 
FUNFACTS – Spannende Details aus der Welt der Staus:
 
 
  • Der längste Stau der Welt (laut Guinness Buch der Rekorde) wurde 1980 zwischen Paris und Lyon gemessen (176 km) – 2009 wurde das noch in São Paulo getoppt. Mit 293 km Länge.
  • Als größter Stau Deutschlands ging nach dem Mauerfall April 1990 die Verkehrslawine von Ost nach West in die Geschichte ein. Hier waren schätzungsweise rund 18 Millionen Autos unterwegs.
  • Stuttgart ist Deutschlands Stau-Metropole Nummer eins, gefolgt von Hamburg, Berlin und Köln.
  • Metropole mit der höchsten Verkehrsbelastung weltweit ist Moskau, danach Istanbul, Warschau, Marseille und Palermo (Regionen wie Südamerika, Indien und vor allem China, die bekannt sind für chaotischen Verkehr und für hohe Umweltbelastung werden in den Statistiken leider häufig nicht berücksichtigt).

Neben immer wieder neu anfallenden Abschnitten mit Großbaustellen sind die zehn berüchtigtsten Staustrecken Deutschlands vor allem die Ferienstrecken und das berühmt berüchtigte Ruhrgebiet:

 
 

Die zehn schlimmsten Staustrecken in der Übersicht:

 
 

Nr. 10

A 10 Berliner Ring

Nr. 9

A 9 München - Nürnberg - Berlin

Nr. 8

A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München – Salzburg, beide Richtungen

Nr. 7

A 7 Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen

Nr. 6

A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn – Nürnberg, beide Richtungen

Nr. 5

A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe – Basel, beide Richtungen

Nr. 4

A 4 Bad Hersfeld – Erfurt – Dresden – Görlitz, beide Richtungen / Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden

Nr. 3

A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg -  Passau / beide Richtungen

Nr. 2

A 2 Berlin - Hannover – Dortmund / beide Richtungen

Nr. 1

A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln / A1 Lübeck – Hamburg

 
 
Video: Wie entsteht ein Stau?