Autobahngebühren

Mautgebühren in Deutschland

 
 
Die Maut, also die Autobahngebühr gibt es in Deutschland bisher nicht in der Form wie es sie in anderen Ländern gibt. In Deutschland gilt seit 2005 die Lkw-Maut, die durch das System von Toll Collect umgesetzt wird. Die LKW Maut gilt für schwere LKWs mit einem Gewicht ab 12 Tonnen und richtet sich an das stetig wachsende Gütertransportaufkommen aus der Straße.
 
 

Mautgebühren: Situation in Deutschland

 
 

Durch das System von Toll Collect wurde es möglich, eine Gebühr einzuführen, ohne dass es zu Stopps oder Staus vor dem Mauthäuschen oder zu irgendeiner Behinderung des Verkehrsflusses führt. Die Mautgebühren in Deutschland gelten als eine entfernungsabhängige Mauterfassung, das heißt anders als bei der in anderen Ländern üblichen Vignette, zahlt man hier das, was man wirklich gefahren ist. Toll Collect funktioniert automatisch und nutzt dafür die Technik der Satellitenortung und moderne Mobilfunktechnologie.

 
 
 

Die LKW Maut gibt es in Deutschland deshalb, da die Belastungen durch diese Fahrzeuge besonders hoch sind und sie so auch Kosten darstellen für Bau und Erhaltung der Autobahnen und die Gebühr soll zusätzlich den Anreiz schaffen, auf Schiene oder Wasserstraße umzusteigen.

Die LKW-Maut, die in Deutschland eingeführt wurde, hatte am Anfang zu lautstarken Protesten geführt, da man dem System Toll Collect misstraute und viele hinter den Gebühren reine Abzocke vermuteten. Inzwischen läuft das deutsche Maut-System problemlos und zuverlässig. Einige Milliarden Euro nimmt der Bund durch die Lkw-Maut ein.

 
 

Wer zahlt die Maut?

 
 

Die Maut gilt in Deutschland für den Gütertransport, also Nutzfahrzeuge wie LKWs ab 12t. Es gibt in Deutschland mautpflichtige Streckenabschnitte, auf denen dann eine Gebühr fällig wird.

Die Mautgebühr richtet sich nach:

  • der Achszahl und
  • der Emissionsklasse.

Auch das gilt wieder als ein umweltpolitischer Schritt, denn je schadstoffärmerer ein Transportfahrzeug ist, desto besser.

In Deutschland haben alle in- und ausländischen Fahrzeuge (über 12t), die dem gewerblichen Güterverkehr angehören, die Pflicht, eine fahrleistungsabhängige Lkw-Maut zu leisten. Die Mautsätze haben sich seit ihrer Einführung häufiger geändert, wichtig ist, dass sich die LKW Maut immer an den tatsächlichen Wegekosten orientiert.

 
 

Gibt es eine PKW Mautgebühr in Deutschland?

 
 

Die Frage, ob es eine PKW Maut in Deutschland auf lange Sicht geben wird, ist eine häufig gestellte Frage und es sieht sehr danach aus, dass sich Deutschland hier den anderen europäischen Ländern anpassen muss und wird. Ob das dann in der Form der Vignetten sein wird, die in Österreich und anderen Ländern üblich sind, das wird sich noch herausstellen.

Sicherlich wird auch über eine City Maut nachgedacht, also eine Gebühr, die beim Einfahren der Innenstädte gezahlt werden muss und die dafür sorgt, dass die Innenstädte verkehrsmäßig entlastet werden. Hier soll der Anreiz entstehen auf andere Verkehrsmittel auszuweichen.

Kritiker der Mautgebühren in Deutschland auch für PKWs glauben allerdings, dass die Einnahmen durch die Gebühren doch nicht wie geplant der Verkehrsinfrastruktur und dem Umweltschutz zugute käme und, dass nicht wie einst versprochen die Kfz-Steuer abgesenkt würde.