Der Führerschein und die verbundenen Kosten

Was kostet ein Führerschein?

Der Führerschein, der lang ersehnte Traum, geht mit dem 18. Lebensjahr der meisten jungen Erwachsenen endlich in Erfüllung - Doch damit verbunden sind wie immer Kosten. Die können je nach Fahrschule unterschiedlich ausfallen, hier lohnt es sich, sich rechtzeitig kundig zu machen.

 
 

Wie teuer ist der Führerschein?

 
 

Hier muss man sagen, dass sich die Preise je nach Fahrschule und je nach Region doch stark unterscheiden können und Zusatzkosten anfallen, je mehr Fahrstunden gemacht werden müssen.

Die unterschiedlichen Preise in den Fahrschulen hängen damit zusammen, dass es keine Gebührenordnung gibt und sich auch die Grundgebühren in den einzelnen Regionen unterscheiden. Hier kommt auch zum Tragen, dass eine Innenstadtfahrt in Berlin eine andere Vorbereitung benötigt als die in einer Kleinstadt. Genauso gilt: Je mehr Service eine Fahrschule bietet, desto teurer kann es auch werden.

 
 
 
Führerschein Kosten - Was passiert wenn ich wiederholen muss?
 
 

Die Kosten für den "Lappen" setzen sich aus vier Teilen zusammen und belaufen sich auf ein etwa grob 1.800 Euro. Wichtig ist, dass man die Gesamtkosten im Auge behält und immer daran denkt, dass am Ende noch die Kosten für die Fahrprüfung auf einen lauern.

Man sollte dieses Geld in jedem Fall zusammenhalten, da man am Ende vielleicht doch mehr Fahrstunden nimmt als gedacht und wenn das Geld dann für die Prüfung fehlt, ist das natürlich ärgerlich. Zudem weiß niemand ob eine Wiederholungsprüfung ansteht, denn für diese zu wiederholende Prüfung zahlt man dasselbe (den Einzelpreis für die Prüfung) dann nochmal.

 
 
Die Kosten genau im Überblick:
 
 
  1. Kosten für Sofortmaßnahmen-Kurs, auch Erst Hilfe Kurs oder Erste Hilfe Maßnahmen genannt - (ab ca. 18,00 Euro), Sehtest (ca. 6,00 Euro), Passfoto (4,00- 8,00 Euro).
  2. Gebühren bei der Straßenverkehrsbehörde, Auszug aus dem Verkehrszentralregister, Erfassung der Fahrerlaubnis auf Probe, Herstellung des Führerscheins und Erteilung der Fahrerlaubnis, Prüfung und Bearbeitung des Führerscheinantrags (insgesamt an die 43, 00 Euro).
  3. Kosten für die Ausbildung und Lernmaterial bei der Fahrschule: Grundgebühr bei Anmeldung, Lehrbuch und Fragebogen, Fahrstunden und Sonderfahrten ( ganz grob insgesamt in etwa 1.470,00 Euro).
  4. Prüfungsgebühren ca. 240 - 300 Euro (fällt sehr unterschiedlich aus)



Jeder, der sich vor seiner Anmeldung bei einer Fahrschule informiert, sollte bedenken: Sonderangebote und Dumpingpreise sind nicht immer die bessere Wahl, auch wenn es verlockend klingt. Im Vordergrund sollte die Professionalität und Vertrauenswürdigkeit der Fahrschule stehen und jeder Fahranfänger sollte erst auf den Straßenverkehr losgelassen werden, wenn er wirklich fahrsicher ist. Daher sollte der Preis bei der Wahl der Fahrschule nicht der ausschlaggebende Punkt sein.

 
 

 
 
 
 

 
 

Der Führerschein und die Kosten

 
 

Was kostet eigentlich ein Führerschein? Jeder, der ein Auto besitzen oder zumindest fahren möchte, muss eine Führerscheinprüfung bei einer Fahrschule ablegen. Doch was sind die Führerschein Kosten und kostet auch die Führerscheinprüfung Geld? Sowohl die Fahrstunden, als auch die Prüfung selbst haben bestimmte Kosten. Allerdings unterscheiden sich die Preise der Fahrschulen und der jeweiligen Region in der die Prüfung abgelegt wird sehr stark.