Kennzeichen mit EU Kennung

EU Kennzeichen

 
 

Ab dem 01.11.2000 werden in Deutschland ausschließlich EU-Kennzeichen ausgegeben. Jedoch sind Fahrzeughalter, die noch die „alten“ Kennzeichen führen, zu keinem Zwangstausch verpflichtet.

 
 

Kennzeichnung

 
 

Das Euro-Kennzeichen wurde in der Europäischen Union eingeführt, um die Zusammengehörigkeit der EU-Staaten zu zeigen.

Gekennzeichnet ist das EU Kennzeichen durch einen blauen Streifen am linken Rand des Nummernschildes. Im oberen Teil befinden sich zwölf gelbe Sterne der europäischen Flagge. Darunter befindet sich der Ländercode in Großbuchstaben, z.B. "D" für Deutschland. Die Farbe des Länderkürzels ist meistens weiß. Auf Nummernschildern anderer europäischer Staaten ist das Länderkürzel weiß oder gelb, z.B. in Frankreich, Großbritannien, Luxemburg oder den Niederlanden.

Bei zweizeiligen Nummernschildern ist das blaue Band meist vor der oberen Zeile, es gibt aber auch Varianten mit dem blauen Band vor der unteren Zeile z.B. Belgien.

 
 
 

EU Kennzeichen in anderen Ländern Europas

 
 

In Großbritannien, Finnland, Frankreich, Schweden, Zypern und Dänemark ist das Europa-Symbol nicht vorgeschrieben, sondern kann optional verwendet werden.

Neuzulassungen in Belgien erhalten seit dem 16. November 2010 das EU-Kennzeichen automatisch. In Österreich gibt es die standardisierte EU Kennzeichnung seite dem 1. November 2002.

 
 

EU Kennzeichen

 
 

Als EU Kennzeichen werden die Kennzeichen mit EU-Kennung bezeichnet. Ähnlich wie beim EU Führerschein und dem Euro geht es hier um die Zusammengehörigkeit der Länder, die sonst immer individuelle, eigene Regelungen hatten.

Das EU Kennzeichen hat ein blaues Band am linken Rand des Nummernschildes und oben zwölf gelbe Sterne der europäischen Flagge sowie den Ländercode in Großbuchstaben.

Zur Zeit sind zwei verschiedenen Arten von Kennzeichen in Umlauf. Das neue und das alte Nummernschild. Was auch zum neuen EU Kennzeichen gehört: Die sogenannte FE-Schrift (fälschungserschwerend), die verwendet wurde.

Die Darstellung des EU Kennzeichens hatte früher seine Wurzeln in Luxemburg. Hier wurde bereits 1988 die europäischen Flagge im linken Teil des Nummernschildes gezeigt. In jedem Fall muss die Kombination aus Buchstaben und Zahlen immer gut lesbar sein. Wie sehen die Kennzeichen außerhalb von Deutschland aus? Nicht-EU-Staaten haben ähnliche Kennzeichen, haben aber ein eigenes Symbol an Stelle der Europaflagge über der Länderkennzeichnung.