Die Online-Plattform zum Thema

Bußgeldkatalog, MPU, Auto & Verkehr

powered by:

Wie kann ich mich auf die MPU vorbereiten?

 
 
 
 

Was sagen? Wie verhalten? Wie vorbereiten? Gerade der psychologische Teil der MPU ist gefürchtet. Noch vor einigen Jahren fiel jeder Zweite bei der psychologischen Untersuchung durch. Mittlerweile scheitern jedoch nur noch ein Drittel der Betroffenen am Gespräch mit dem Psychologen. Dieser Erfolg wird m. E. den sogenannten Verkehrstherapien oder speziell angebotenen Kursen als Vorbereitung auf die MPU zugeschrieben.

 
 

Anlass und Fragestellungen der MPU sind individuell unterschiedlich. Es gibt daher kein „Geheimrezept“ der Vorbereitung auf die Prüfung im Sinne von was sagt man am besten. Es gibt auch keine "guten" Begutachtungsstellen, bei denen es leicht ist, ein positives Gutachten zu bekommen.

Ganz allgemein gilt: Setzen Sie sich mit Ihrem eigenen Verhalten kritisch auseinander. Es kommt auf die Aufarbeitung der Problematik durch den Betroffenen und deutlich erkennbarer Veränderung im Verhalten an, nicht auf das Wohlwollen des Gutachters. Sie sollten daher keinesfalls die Schuld auf andere schieben und sich als Opfer darstellen.

 

Wie so oft im Leben gilt auch bei der MPU: Vorbereitung ist alles.

  • Bereiten Sie sich so früh wie möglich vor. Reflektieren Sie Ihr Verhalten und finden Lösungen für Ihre Problematik. Ein Gutachter wird Ihnen nicht glauben, dass Sie sich von heute auf morgen ändern können.
  • Machen Sie ein Alkoholscreening, das deutlich zeigt, wie lange Sie schon ohne Alkohol leben. Nehmen Sie an einem Beratungsgespräch teil. Auskunft über seriöse Beratungsstellen erhalten Sie bei Ihrer Führerscheinstelle.
  • Spielen Sie mögliche Gesprächsszenarien durch. Legen Sie sich eine stichhaltige Argumentationskette zurecht und machen Sie damit Ihre veränderte Sichtweise auf Ihr früheres Verhalten deutlich. Die MPU ist nicht nur ein Test, ob man sich verändert hat: Bei der MPU wird der Charakter auf die Eignung für den Straßenverkehr geprüft.
  • Auf jeden Fall müssen Sie sich mit Ihrem Fehlverhalten auseinandersetzen und überzeugend darstellen, wieso Sie Ihr Verhalten in Zukunft ändern wollen.


Neben kostenloser MPU Vorbereitung online können sich auch professionelle Hilfe für die Vorbereitung auf die MPU holen. Verkehrspsychologen zufolge kann eine individuelle Verkehrstherapie die Erfolgsaussicht bei der Prüfung auf 90 Prozent erhöhen. Alternativ können Sie sich auch schlicht beraten lassen, etwa in einem Gruppenkurs. Ob der zur Vorbereitung auf den Prüfungsstress ausreicht, muss im Einzelfall entschieden werden. Listen mit Beratern finden sich auf der Webseite des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen sowie der des Bundesverbandes niedergelassener Verkehrspsychologen.

Und: Wenn’s beim ersten Mal nicht klappt – die MPU kann beliebig oft wiederholt werden.


Suche

 
 

Winterreifen im Test

Fulda Winterreifen im Test

Winterreifen im Test

Beim Winterreifen Test des Fachmagazins "Auto Motor und Sport" (21/2013) erhielt der Fulda Kristall Control HP das Testurteil  "empfehlenswert".

 
 

Passende Themen

Aktueller Bußgeldkatalog

Infos, Punkte, Geldstrafen & Fahrverbote.

Führerscheinentzug VS. Fahrverbot

Wo ist der Unterschied?

Alkohol am Steuer

Gefährlich und teuer!

Die Punktereform

Das ändert sich alles!

Bußgeldkatalog

Aktuelle Bußgelder und Punkte in Flensburg.

 

© Bußgeldkatalog-mpu.de   |   Impressum   |   Datenschutzrichtlinie/ Urheberrecht