Gefahrenzeichen: Verkehrsschild mit Zug und seine Bedeutung

Zeichen 151 Bahnübergang

 
 
 
 
Zeichenbeschreibung:

Das Schild ist ein rotes Dreieck mit einem Zug bzw. einer Bahn auf Schienen in der Mitte auf weißem Grund.


Gefahrzeichen nach Anlage 1 zu § 40 StVO:

Verkehrszeichen 151 Bahnübergang


Straßenschild 151 Bahnübergang
 

Was bedeutet das Verkehrsschild?

Das Schild bedeutet: Achtung! Hier kommt ein Bahnübergang! Hier muss man auf Züge und Schienenbahnen, die Vorrang haben, achten. Das Zeichen kann mit verschiedenen Baken ergänzt sein. Das Schild kann sowohl bei beschrankten als auch bei unbeschrankten Bahnübergängen stehen.


Was soll man tun?

Geschwindigkeit drosseln und aufmerksam fahren. Immer auf alle Beschilderungen, auf alle akustischen und optischen Signale achten. Man sollte das Fenster ein wenig öffnen und die Schranke und das rote Licht zu hundert Prozent befolgen. Niemals auf einem Bahnübergang halten! Bei mehreren wartenden Fahrzeugen immer einen Sicherheitsabstand einhalten. Bei Stau hinter den Schienen immer erst dann losfahren wenn die Fahrzeuge auf der anderen Seite auch starten und es dort genügend Platz gibt.


 

Bußgeld bei Nicht-Beachtung

Da es sich um kein Verbot im engeren Sinne handelt sondern um eine Warnung, haben die Gruppe der Gefahrenzeichen keine bußgeldrechtlichen Konsequenzen. Im Falle eines Unfalls hat die Nicht-Beachtung aber unter Umständen eine Relevanz wenn es um die Schuldfrage geht. Bei Überquerung eines Übergangs trotz geschlossener Schranke oder bei Verstoß gegen die Wartepflicht kann man mit Bußgeldern und Punkten rechnen. Es drohen schwere Zusammenstöße mit Schienenfahrzeugen.