Vorschriftzeichen: Verkehrsschild achteckiges Stoppschild: Rot mit weißer Schrift

206 Halt! Vorfahrt gewähren

 
 
 
 
 
 
Zeichenbeschreibung:

Das Schild ist charakteristischerweise ein rotes, achteckiges Schild mit der deutlichen, weißen Aufschrift STOP darauf. Das Zeichen ist international und kann in jedem Land gut erkannt werden – auch aufgrund der individuellen Form ist es auch zu sehen wenn es verschmutzt ist oder voll Schnee ist.


Vorschriftzeichen nach Anlage 2 zu § 41 StVO

Verkehrszeichen 206 Halt! Vorfahrt gewähren

206 Halt! Vorfahrt gewähren! Stoppschild Verkehrszeichen
 

Was bedeutet das Verkehrsschild?

Dieses Schild ist ein Warte- und Haltegebot und bedeutet, dass man hier anhalten muss und dem Querverkehr Vorfahrt gewähren muss. Der Vorfahrtsberechtigte darf nicht in seiner Fahrt gestört werden.


Was soll man tun?

Man sollte hier dem Querverkehr Vorfahrt lassen. Das Vorschrift Zeichen ist unmissverständlich zu verstehen und heißt: HALT! STOP! ANHALTEN! An der Haltelinie oder an der Sichtlinie muss angehalten werden. Bei einem Stoppschild sollte man also immer bremsen und mindestens drei Sekunden halten. Dabei müssen die Reifen stillstehen. Einzige Ausnahme: Wenn das Straßenschild an einer grünen Ampel steht, darf man fahren, da Lichtzeichen immer Vorrang haben. Wichtig ist, dass man durch sein Fahrverhalten zeigt, dass man die Vorfahrtsregel beachtet. Deshalb muss man immer seine Geschwindigkeit verlangsamen.


 

Bußgeld bei Nicht-Beachtung

Bei Vorschriftzeichen muss man immer mit Sanktionen rechnen. Vor allem wenn eine Gefährdung oder gar ein Unfall mit Sachbeschädigung oder Personenschaden aufgrund der Missachtung des Schildes passiert. Wer ein Stoppschild überfährt muss mit saftigen Bußgeldern rechnen. Hier ist die Schwere des Falls, also ob ein Verkehrsteilnehmer gefährdet wurde ausschlaggebend. Bei Vorfahrtsmissachtungen aller Art kann es auch Punkte geben. Für Stoppschild überfahren gibt es in der der Regel erst einmal 10 Euro Verwarngeld. Bei Gefährdung anderer gibt es einen Punkt sowie 70 Euro Bußgeld. Sollte ein Stoppschild überfahren werden und in der Folge ein Unfall passieren, kommen 85 Euro Strafe und 1 Punkt in Flensburg auf einen zu.