Telefonieren beim Autofahren - Was ist erlaubt und was nicht?

Mit dem Handy am Steuer kann teuer werden

 
 
Fulda Schwarzfahrgarantie Premio Aktion
 
 
Fulda Schwarzfahrgarantie Premio Aktion
 
 

In Deutschland ist die Rechtslage zum Thema "Handy am Steuer" klar definiert. Man muss gar nicht während der Fahrt telefonieren, es reicht mit laufendem Motor ein Handy in der Hand zu halten um Handynutzung am Steuer in Höhe von 40 € und einen Punkt in Flensburg zu erhalten. Trotzdem sieht man immer wieder Autofahrer mit Handy am Ohr, die keine Angst davor haben erwischt zu werden.

 
 

Das sagt die Straßenverkehrsordnung

 
 

In der Straßenverkehrsordnung steht: "Dem Fahrzeugführer ist die Benutzung eines Mobil- oder Autotelefons untersagt, wenn er hierfür das Mobiltelefon oder den Hörer des Autotelefons aufnimmt oder hält. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist."

 
 
Abhilfe: Freisprecheinrichtung
 
 

Das Telefonieren am Steuer kann gefährlich sein, insbesondere dann, wenn man mit der einen Hand lenkt und in der anderen Hand das Handy hält.

Wer dennoch beim Autofahren nicht aufs Telefonieren verzichten kann und will, für den ist es ratsam sich eine Freisprecheinrichtung für das Handy zuzulegen.
Freisprecheinrichtungen sind im Auto erlaubt und man riskiert somit keinen Unfall und auch kein Bußgeld und Punkte in Flensburg.

 
 
 

Das kostet Telefonieren am Steuer im Ausland

 
 

Das Telefonieren während der Autofahrt ist nicht nur in Deutschland verboten.
Hier ist eine kleine Übersicht der Bußgelder anderer Länder.

 
 

Land

Bußgeld in Euro

Griechenland

Bis 150 Euro

Niederlande

140 Euro

Portugal

Ab 120 Euro und mehr

Spanien

Bis 91 Euro

Italien

Ab 71 Euro und mehr

Kroatien

70 Euro

Schweiz

65 Euro

Deutschland

60 Euro + 1 Punkt in Flensburg

Österreich

Ab 25 Euro aufwärts

Frankreich

ab 22 Euro

 
 

Appell an alle Autofahrer: Das Telefonieren am Steuer ist gefährlich

 
 

Im Straßenverkehr muss man hoch konzentriert sein! Man unterschätzt, wie schnell es in einer Gefahrensituation dazu kommt, dass man zu langsam oder falsch reagiert, wenn man nicht zu 100 Prozent da ist. Jeder, der mit dem Handy im Auto telefoniert, ist nicht zu 100 Prozent bei der Sache. Das ist immer so. Im Auto müssen immer und zu jeder Zeit eine Freisprechanlage oder Kopfhörer verwendet werden. Es ist ebenso verboten, Tasten zu verwenden oder eine sms zu schreiben. Generell gilt: Ohne Freisprechanlage dürfen Sie Ihr Handy im Auto gar nicht benutzen.

Bedenke Sie auch, dass neben einem Bußgeld auch ein Punkt in Flensburg als Strafe auf das Telefonieren im Auto steht und Sie wegen fahrlässiger Körperverletzung belangt werden falls es zu einem Unfall kommt. An der Freisprechanlange und / oder einem Headset führt also für jeden Autofahrer, der in der Regel auch ein Handy besitzt, kein Weg vorbei. Vergessen Sie nicht: Auch das Ablesen auf dem Display ist verboten! Hier ist besonders der Fall eines Mannes bekannt, der von einem Handy im Auto eine Nummer abgelesen hatte (in eine Freisprechanlage). Auch das gilt als Verstoß!